Ohne Halt Frühling

Performanz & Videoinstallation mit Ton; ca. 30' | 2008

Im Video ist die Sicht aus einem Lokomotiführerstand auf die Geleise zu sehen. Der Zug fährt. Es ist Frühling. Eine Hand erscheint und schreibt direkt auf die Scheibe des fahrenden Zuges. Es sind Briefe an Freunde und Freundinnen. Durch die Überlagerung der Schrift und der Briefe entsteht ein dichtes Gewirr, ein Netz. Die Scheibe wird zur Trennung des Innen- und Aussenraumes.