ORT(S)WECHSEL

Performativer Beitrag mit zwei Schauspielern und Objekten | Dauer ca. 20 Min. | 2016

Als Verbindung zwischen den Ausstellungen in Sursee, Zofingen, Schüpfheim und Willisau enstand die mehrteilige Arbeit «Wer nie sein Brot mit Tränen ass…». Am Beginn des Projektes stand eine Sammlung von Briefen von Migrantinnen und Migranten, die sie nach Hause an ihre Liebsten schickten. Sie erzählen von Heimweh, Sehnsucht, der Einsamkeit in der Fremde, aber auch von Neugier und unverbrüchlichem Optimismus.

Die Schauspieler Franca Basoli und Patrick Slanzi, die in der Videoarbeit Sequenzen aus den Briefen lesen, zeigen zusammen mit dem Künstler Denis ColletPark (Paris) die Performance «Ort(s)wechsel» (Konzept: Ruth Baettig).
Franca Basoli und Patrick Slanzi lesen Auszüge aus den Briefen, stehen, sitzen und bewegen sich um kleine, tisch- und stuhlartige Möbelstücke, die Denis ColletPark aus gefundenem Palettenholz zimmert. Ihre Bewegungen verweben sich mit den Textpassagen, kreisen ums Weggehen und Ankommen, um Geschichten und Identitäten, in denen sich die ZuschauerInnen wiederfinden können.

Teil I des «Ort(s)wechsel» | 11 Uhr | Kunsthaus Zofingen
Teil II des «Ort(s)wechsels» | 15 Uhr | Sankturbanhof Sursee